1. Toyota News
  2. 2022
  3. Corolla Cross Lancierung
Ich möchte...
Ich möchte...

Lancierung des neuen Toyota Corolla Cross

  • Es gibt für jeden Bedarf einen Corolla – hier ist die SUV-Version des Weltbestsellers
  • Der Toyota Corolla Cross komplettiert Europas grösstes SUV-Modellangebot
  • Look und Zweckmässigkeit eines SUV für Familien
  • Erstes Modell mit der fünften Generation von Toyotas selbstaufladendem Hybridsystem, mehr Leistung und Fahrvergnügen, effizienter in Verbrauch und Emissionen
  • Neue Elektronikplattform unterstützt ein volldigitales 12.3-Zoll Kombiinstrument sowie das Toyota Smart Connect Multimedia und Infotainment Package mit 10.5-Zoll HD-Touchscreen
  • AWD-i für ein beruhigend sicheres Fahrverhalten auch unter schwierigen Bedingungen
  • Hohes Sicherheitsniveau mit T-Mate: Neuste Generation des Toyota Safety Sense mit neuen und verbesserten Funktionen sowie zusätzliche aktive Fahr- und Parkassistenz-Systeme
  • In der Automobilbranche einmalig: Neue, gratis serviceaktivierte 10-Jahres-Garantie inklusive Zusatzpaket Assistance 24/7

 

EINFÜHRUNG: ALLGEMEINES ZUM COROLLA CROSS

Der neue Corolla Cross ist ein praktischer, kompakter SUV und komplettiert die Corolla Modellreihe. Damit verstärkt Toyota seine Marktpräsenz im europäischen C-Segment und bietet das breiteste Programm an SUV-Modellen. Die Lancierung des Corolla Cross, zusätzlich zu den Modellen Hatchbackund Touring Sports, zeigt: Es gibt einen Corolla für jeden Bedarf.

Entwickelt gemäss der Toyota TNGA (Toyota New Global Architecture) und basierend auf der GA-C Plattform, bietet er alle die Qualitäten, die dem Corolla zum Dauererfolg verholfen haben. Corolla ist der weltweit bestverkaufte Automobilname, mit mehr als 50 Millionen Verkäufen über 55 Jahre und 12 Generationen. Die Ergänzung durch den Corolla Cross unterstützt Toyotas Verkaufsziel von jährlich 400'000 Einheiten im hochkompetitiven europäischen C-Segment bis 2025, was 9% des Segments ausmacht. Das neue Modell profitiert von den aktuellsten Fortschritten beim Hybridantrieb, bei den Digitaltechnologien und bei den Leistungen der Sicherheitssysteme. T-Mate für den Corolla Cross kombiniert die neuste Generation des Toyota Safety Sense Package mit weiteren aktiven Fahr- und Parkassistenz-Systemen. Damit wird nicht nur das Fahren einfacher und sicherer, sondern die Insassen und andere Verkehrsteilnehmer werden auch in zahlreichen Verkehrssituationen besser als je geschützt.

Der Corolla Cross ist das erste Modell mit der fünften Generation der Toyota Hybridtechnologie, leistungsfähiger und noch effizienter. Der Antrieb – mit 1.8- oder 2.0-Liter Benzinmotor – ist neu abgestimmt worden, um sich noch besser den europäischen Fahrsituationen anzupassen und ein als natürlicher empfundenes Verhältnis von Gasgeben und Beschleunigen zu erreichen. Die bewährten dynamischen Eigenschaften der GA-C Plattform tragen zum mühelosen Fahren bei. Die 1.8-Liter Version* wird ausschliesslich mit Frontantrieb gebaut; der 2.0-Liter bietet die Option des intelligenten Allradantriebs (AWD-i), aufgewertet durch einen um 40 PS und 84 Nm stärkeren hinteren Elektromotor für noch bessere Traktion in Kurven und beim Beschleunigen auf rutschigem Grund. Der Corolla Cross wird vor allem junge Familien ansprechen, die ein praktisches und vielseitiges Auto suchen, mit dem es sich im Alltag bestens leben lässt. Das Äussere gefällt mit seinem robusten SUV Look, während das Interieur mit seinem hellen, offenen Ambiente überzeugt. Der Gepäckraum ist geräumig und mühelos zugänglich.

Dieses Modell bietet als erstes (serienmässig bei allen Versionen) Toyotas neues, volldigitales 12.3-Zoll Kombiinstrument, das sich in Inhalt und Anzeigen personalisieren lässt. Zudem gibt es das neue Toyota Smart Connect Multimedia- und Infotainment-System mit einem schneller reagierenden 10.5-Zoll Touchscreen, Zugang zu Connected Services und einfacher Smartphone-Integration, alles als Standardausstattung. Der Verkauf des Corolla Cross beginnt in Europa je nach Marktgebiet ab Herbst 2022.

* 1.8-Liter Version erhältlich ab 2023

 

HYBRID-ELEKTRISCHE TECHNOLOGIE UND TOYOTAS ENGAGEMENT FÜR KLIMANEUTRALITÄT

Toyota hat sich verpflichtet, durch die Vermeidung von CO2-Emissionen bei seinen Fahrzeugen und seinen weltweiten Geschäftstätigkeiten die Klimaneutralität anzustreben. Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, gibt es nicht nur einen einzigen Lösungsweg – diverse technische Möglichkeiten müssen weiterverfolgt werden, um unterschiedlichen Umständen und Anforderungen rund um die Welt gerecht zu werden.

Themen wie die Verfügbarkeit von Energiequellen – vor allem erneuerbare –, die lokalen Energie-Infrastrukturen, Bezahlbarkeit und individuelle Mobilitätsanforderungen müssen angegangen werden. Um mit machbaren Emissionsreduktionen auf dem Weg zu null Emissionen vorwärtszukommen, verfolgt Toyota eine Strategie der Multitechnologie, basierend auf seiner führenden Stellung in der Konstruktion elektrifizierter Fahrzeuge, die sich das Unternehmen über das letzte Vierteljahrhundert geschaffen hat.

Toyota hat enorm viel in die Batterietechnologie investiert; dies nicht nur im Hinblick auf neue batterie-elektrische Fahrzeuge wie den kürzlich lancierten bZ4X, sondern auch für andere emissionsarme Lösungen wie die neuste Generation des selbstaufladenden Hybridantriebs, der jetzt im neuen Corolla Cross zu finden ist. Solche bezahlbare und breit verfügbare Modelle spielen eine bedeutende Rolle in der CO2-Reduktion auf dem Weg zur emissionsfreien Mobilität. Toyota erwartet, dass bis 2025 in Westeuropa die HEVs und PHEVs einen Anteil von 80% der Verkäufe ausmachen und Nullemissions-Fahrzeuge (ZEVs) weitere 10%. Bis 2030 sollen in der Region 50% auf ZEVs entfallen und die Toyota Produktionsstätten klimaneutral arbeiten; für fünf Jahre danach lautet das Ziel: 100% Neuwagenverkäufe von ZEVs.

 

COROLLA CROSS: PRAKTISCHES SUV-DESIGN FÜR DEN ALLTAG

Aussendesign, zugeschnitten auf Europa

Der Corolla Cross präsentiert sich in einem kraftvollen, robusten SUV-Look, der speziell auf den vorherrschenden Geschmack europäischer Kunden ausgerichtet ist.

Schon an der Front ist er als Toyota SUV erkennbar durch den Doppeltrapezoid-Grill und den kraftvoll geformten unteren Stossfänger. Schlanke Bi-LED Scheinwerfer sind bei allen Versionen serienmässig; sequenzielle Blinker und LED Lichtleiter charakterisieren die mittleren und höheren Ausstattungsversionen. Die Heckleuchten mit einem dreidimensionalen Look verbinden die Heckklappe und die hinteren Flanken.

Der robuste SUV-Charakter zeigt sich ebenfalls an den ausgestellten Radlaufprofilen als Kontrast zu den eingezogenen Flanken, während die Kabinensilhouette den grossen Innenraum erahnen lässt. Dachreling und abgedunkelte Scheiben ab den B-Säulen sind äussere Kennzeichen der mittleren und höheren Ausstattungsversionen.

Mit seinen Dimensionen befindet sich der Corolla Cross in der Mitte des hochkompetitiven europäischen SUV-C-Segments; im Toyota Modellprogramm platziert er sich zwischen dem C-HR und dem RAV4, mit 4460 mm Länge, 1825 mm Breite, 1620 mm Höhe, auf einem Radstand von 2640 mm.

Was die Räder betrifft, so zeigen sich die 17-Zoll-Alufelgen in einem Silberfinish und mit einem stark akzentuierten Rand, was das markante Design noch verstärkt. Bei den 18-Zoll-Felgen kontrastieren blank gearbeitete und dunkelgraue Elemente, durch die Speichen und Felgenrand optisch verflochten erscheinen.

 

Interieurdesign mit Fokus auf Zweckmässigkeit

Das Interieur ist konsequent auf die Anforderungen des Alltags ausgerichtet. Es präsentiert sich als heller, offen wirkender Raum mit guter Sicht auf allen Plätzen durch grosse Seitenfenster und die erhöhte Sitzposition hinter dem Lenkrad. Der offene Eindruck verstärkt sich noch durch das gut einen Meter lange Panoramadach mit elektrischer Sonnenblende – eine Option für die höchste Ausstattung.

Der grosse Laderaum ist durch die weit öffnende Heckklappe und die niedrige Ladehöhe von 720 mm (eine der niedrigsten im Konkurrenzvergleich) sehr gut zugänglich; Das Volumen beträgt 396 Liter und erhöht sich bei abgeklappten Rücksitzen auf 1359 Liter.

Die Insassen auf allen Plätzen geniessen einen grosszügigen Kopfraum, und die grossen Türöffnungswinkel machen das Ein- und Aussteigen wie auch das Montieren und Demontieren eines Kindersitzes leicht. Die hinteren Türen sind so geformt, dass man von aussen besser hineinknien kann, um sich zum Beispiel um ein Kind zu kümmern. Erwachsene auf den Rücksitzen werden ausserdem die verstellbaren Lehnen schätzen.

Im ganzen Interieur gibt es zahlreiche Ablagen und Staufächer, in der Frontkonsole einen USB-A Eingang und ein kabelloses Ladegerät sowie hinten zwei USB-C Anschlüsse für die Rücksitzpassagiere.

 

FÜNFTE GENERATION DES TOYOTA HYBRIDANTRIEBS

Der Corolla Cross ist das erste Modell mit der fünften Generation von Toyotas selbstaufladendem Hybridsystem. Die laufende Weiterentwicklung über 25 Jahre seit der Marktlancierung dieser Technologie resultiert heute in einem System, das hohe Leistung und Fahrkultur mit tiefen Verbrauchs- und Emissionswerten vereint wie nie zuvor.

 

Leistung

Das neue Modell kommt mit 1.8-* oder 2.0-Liter Motor und Frontantrieb, der 2.0 optional mit dem intelligenten Allradantrieb (AWD-i). Der 1.8 leistet mit 140 PS/103 kW 15% (23 PS) mehr als bisher und beschleunigt in 9.9 sec von 0-100 km/h; die CO2-Emissionen betragen 112-121 g/km. Der 2.0 ist ebenfalls stärker geworden (8%) und leistet nun 197 PS (145 kW), was ihm zu einer Beschleunigung von 0-100 km/h in 7.6 sec mit Frontantrieb und in 7.5 sec mit AWD verhilft. Mit 113-120 g/km resp. 119-127 g/km mit AWD sind auch hier die CO2-Emissionen auf erfreulich tiefem Niveau.

* 1.8-Liter Version erhältlich ab 2023

 

Hybridsystem

Zu den Änderungen für die fünfte Generation des Hybridsystems gehören vor allem kompaktere und leichtere Komponenten, die bei höherer Leistung die ausgeprägte Effizienz sichern und ebenso die Zuverlässigkeit, für die Toyota berühmt ist.

Das System arbeitet mit einer neuen Leistungsregelung (PCU), die die elektrischen Verluste im Antrieb reduziert (-14% beim 1.8, -6% beim 2.0), was der Effizienz zugute kommt. Die Einheit arbeitet zudem leiser und beinhaltet beim AWD-Modell auch die Regelung für den hinteren Antrieb, was noch einmal Raum und Gewicht einspart.

Die PCU ist direkt über der neuen Transaxle eingebaut, die gegenüber vorher 15% leichter ist, dies dank neuen Materialien und neuen kompakteren Elektromotoren mit hoher Ausgangsleistung. Die Verwendung von Öl mit tiefer Viskosität reduziert die innere Reibung und trägt zur insgesamt besseren Effizienz bei.

 

Hybridbatterie

Die neue Lithium-Ionen Hybridbatterie ist kleiner und leichter, hat aber trotzdem einen höheren Output – entscheidende Faktoren für Leistung und Effizienz des neuen Corolla Modells. Gegenüber der bisher verwendeten Batterie wiegt sie 14% weniger und leistet 14% mehr. Toyota hat zudem das Batterie-Kühlsystem optimiert, was eine leisere Funktion und eine längere Lebensdauer zur Folge hat.

 

Angenehmer Fahrcharakter

Die Fortschritte der fünften Generation des Hybridsystems betreffen auch Verbesserungen im alltäglichen Umgang mit dem Auto. Insbesondere ist das Verhältnis von Gasgeben und Beschleunigung harmonischer, für den Fahrer natürlicher geworden, was das Gefühl der Verbundenheit mit dem Fahrzeug verbessert.

Erreicht worden ist dies durch ein Neukalibrieren der Drosselklappenfunktion im Hinblick auf typisch europäische Situationen wie stockenden Innerortsverkehr oder häufig wechselnde Tempolimits. Auch an Steigungen und Gefällen passt der Antrieb die Drehzahl besser an die Fahrerinputs an, und bei höheren Geschwindigkeiten läuft der Benzinmotor mit tieferen Drehzahlen und damit leiser.

 

Perfektionierter intelligenter Allradantrieb – AWD-i

Der intelligente Allradantrieb für den Corolla Cross 2.0 ist eine Weiterentwicklung der Technologie, wie sie im Toyota Prius und im Yaris Cross zu finden ist, jedoch mit auf 40 PS und 84 Nm gesteigertem Output des Elektromotors.

Das System sichert eine situationsgerechte Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterrädern und damit beste Traktion auf rutschigem Grund und beim Beschleunigen, mehr Stabilität in Kurven und bei Spurwechseln. Bei normalem Fahren werden nur die Vorderräder angetrieben, was dem Treibstoffverbrauch zugute kommt.

 

Lenkung, Aufhängung und Bremsen

Die elektrische Servolenkung ist auf leichtes und präzises Ansprechen bei jedem Input ausgelegt; dabei variiert die Servounterstützung je nach Lenkwinkel und Lenkkraft.

Die Aufhängung mit MacPherson Federbeinen vorn und Schräglenkern hinten gewährleistet ebenso ein komfortables Abrollen wie auch präzise Reaktionen.

Das neue Bremssystem vereint leichte Bedienung, ausgewogene Bremskraftverteilung und starke Wirkung der vorderen und hinteren Scheibenbremsen.

 

SICHERHEIT UND FAHRERASSISTENZ MIT TOYOTA T-MATE

Sicherheit hat für Toyota wie auch für seine Kunden oberste Priorität – insbesondere für solche mit Familie, für die der Corolla Cross in erster Linie gedacht ist. Das neue Modell demonstriert mit Toyota T-Mate das immer breitere Spektrum an Sicherheit und Fahrerassistenz. Dies reicht von Risikovermeidung und aktiven Sicherheitsfunktionen der neusten Generation des Toyota Safety Sense bis zu automatischer Hilfe beim Fahren oder Parkieren. Und sollte sich ein Unfall einmal nicht mehr vermeiden lassen, bieten die stabile Konstruktion und weitere passive Sicherheitselemente allen Insassen den bestmöglichen Schutz.

 

Weiterentwickelte Toyota Safety Sense Systeme

Die jüngste Weiterentwicklung des Toyota Safety Sense hat bedeutende Verbesserungen bei der Risiko-Erkennung gebracht und mit neuen Funktionen die Sicherheit insgesamt erhöht. Mit over-the-air Updates lässt sich zudem die Software automatisch auf den neusten Stand bringen, ohne dass ein Werkstattbesuch nötig ist.

Der Corolla Cross ist eines der ersten Modelle mit einer neuen Frontkamera und einem neuen Radar, die zusammen ein bedeutend weiteres Feld vor dem Auto erfassen, sowohl auf beide Seiten wie nach unten und oben. Die Erfassungsdistanz nach vorn ist gegenüber vorher doppelt so gross. Zudem werden Objekte nahe beim Fahrzeug früher erfasst, und ein weites Spektrum an möglichen Gefahren kann angezeigt werden, eingeschlossen Motorräder und Objekte am Strassenrand.

Die erweiterte Erfassungsfähigkeit macht das Pre-Collision System im Stadtverkehr effektiver, so zum Beispiel durch die Warnung vor möglichen Frontalkollisionen mit entgegenkommenden Fahrzeugen. An Kreuzungen wird der Gegenverkehr auf zwei Spuren erfasst, ebenso wie unvermittelt seitlich einscherende Fahrzeuge und Velofahrer.

Der verbesserte Notlenkassistent hilft das Auto innerhalb der Spur zu halten, wenn ein schnelles Ausweichen vor einem Fussgänger oder Velofahrer, einem parkierten Fahrzeug oder einem Motorrad nötig ist. Im langsamen Kolonnenverkehr verhindert eine neue Funktion ein unbeabsichtigtes Gasgeben.

Die automatische Abstands- und Geschwindigkeitsregelung (ACC) reagiert gegenüber bisher schneller und vermittelt dem Fahrer ein natürlicheres Gefühl. Dank früher Erkennung wird weniger heftig abgebremst, wenn ein anderes Fahrzeug in die Spur einschert. Der Fahrer kann demnach einen grösseren Abstand nach vorn wählen und die Verzögerung vor Kurven geschieht früher, was als angenehmere Geschwindigkeitsanpassung wahrgenommen wird.

Neue Systeme für mehr Sicherheit beim Überholen kommen dazu. So wird zum Beispiel ein unbeabsichtigtes Überholen auf der falschen Seite verhindert; automatisches Abbremsen und Blinkerbetätigung helfen dabei dem Fahrer auf die Ausgangsspur zurück. Die Lenkfunktion des Spurhalteassistenten (LTA) ist nun so ausgelegt, dass sie ein beabsichtigtes Ausweichen vor einem Hindernis frühzeitig erkennt und eine als natürlicher empfundene Fahrlinie ermöglicht.

Bei eingeschalteten ACC und LTA überwacht eine Notstoppfunktion die Fahrerinputs; falls solche über eine gewisse Zeit ausbleiben, erfolgt eine Warnung. Reagiert der Fahrer nicht, wird das Fahrzeug bis zum Stillstand abgebremst und gleichzeitig werden die Warnblinker aktiviert.

 

T-Mate Park- und Fahrassistenz

Die T-Mate Funktionen des Corolla Cross gestalten das Fahren und Parkieren einfacher und sicherer. Die Topversion ist mit dem halbautonomen Parksystem ausgestattet; mit Hilfe von 12 Panoramasichtkameras und 12 Ultraschallsensoren manövriert es das Fahrzeug auf das Parkfeld. Der Fahrer muss nur den Platz aussuchen und die Schaltung betätigen. Das System kann die Daten regelmässig benutzter Parkplätze speichern – zum Beispiel zu Hause oder beim Geschäft – und auch parallele Parkplätze nutzen, wie sie bei Einkaufszentren vorherrschen.

Ein neuer proaktiver Fahrassistent (PDA) erfasst Hindernisse frühzeitig; er bremst und lenkt das Fahrzeug so, dass es nicht zu nahe auffährt.

Die automatische Abbremsfunktion bei losgelassenem Gaspedal berücksichtigt die Distanz zu anderen Fahrzeugen oder einer Kurve und passt die Bremswirkung so an, dass weder zu viel noch zu wenig abgebremst wird.

T-Mate unterstützt den Fahrer zudem mit weiteren Funktionen wie einem Panoramasicht-Monitor, der beim Manövrieren die ganze Umgebung des Fahrzeugs anzeigt. Ein Totwinkelmonitor und ein Querverkehrswarner erfassen potenzielle Gefahren beim Überholen und beim Rückwärtsfahren, und ein Rücksitzerinnerungssystem meldet, wenn beim Aussteigen etwas auf den hinteren Sitzen zurückbleibt.

Zusätzlichen Schutz bietet der Safe Exit Assist. Er nutzt den Totwinkelmonitor, um von hinten sich nähernde Fahrzeuge (auch Velofahrer) zu erfassen und optisch davor zu warnen. Falls in einer solchen Situation ein Insasse eine Türe öffnen will, erscheint eine verstärkte optische und zugleich eine akustische Warnung.

 

Passive Sicherheit

Im Fall einer Kollision sind die Insassen so gut geschützt wie nur möglich. Die hochsteife Aufbaustruktur – dank der TNGA-C Plattform – absorbiert und verteilt die Aufprallenergie wirkungsvoll. Ultrahochfeste und dabei leichte Stähle machen die Karosserie äusserst stabil und spezielle Verstärkungen mit vielfachen Schweisspunkten an wichtigen Stellen vervollkommnen die Schutzwirkung.

Das Interieur ist mit acht Airbags ausgestattet; dazu gehört ein mittlerer Frontairbag in der Innenseite des Beifahrersitzes, damit bei einer Kollision die beiden vorn Sitzenden möglichst nicht in Kontakt geraten.

 

DIGITAL-TECHNOLOGIEN FÜR INTENSIVERES NUTZER-ERLEBNIS

Die TNGA-C Plattform ermöglicht im Corolla Cross die Verwendung einer neuen Elektronikplattform, die demnächst auch bei den erneuerten anderen Corolla Modellen Eingang finden wird. Es ist dies der Schlüssel zum leistungsfähigen Digital-Package, mit dem das Hybridsystems der fünften Generation, die neuesten Toyota Safety Sense Funktionen, das neue digitale Kombiinstrument, das Toyota Smart Connect Multimedia- und Infotainmentsystem und das Data Communications Module (DCM) unterstützt werden.

 

Neues Digital-Cockpit

Der Corolla Cross ist das erste Toyota Modell mit einem neuen 12.3-Zoll-Kombiinstrument, serienmässig bei allen Versionen.

Sein ergonomisches Design nutzt den zur Verfügung stehenden Platz optimal, mit leicht ablesbaren Informationen und intuitiver Bedienung. Maximale Flexibilität ist hier gegeben: Der Fahrer kann die Anzahl der Anzeigen und die Informationen des Displays auswählen. Dazu lässt sich das Display mit verschiedenen Themen personalisieren: Casual, Smart, Tough Sporty. Der Wechsel geschieht einfach über Schalter am Lenkrad.

Toyota Motor Europe war eng eingebunden in die Entwicklung des Digital-Displays um sicherzustellen, dass es dem Stilempfinden und den Anforderungen europäischer Kunden entspricht.

 

Toyota Smart Connect Multimedia

Konnektivität ist ein wichtiges Kundenanliegen geworden – der Wunsch nach jederzeit nahtloser Integration der Kommunikationstechnologie im Auto. Das neue Toyota Smart Connect System entspricht dem mit schnelleren, interaktiveren Multimediafunktionen und mit der Möglichkeit von over-the-air Updates für erweiterte oder neue Services.

Serienmässig bei allen Corolla Cross Modellen ist ein 10.5-Zoll HD-Touchscreen. Dazu gehört eine cloudbasierte Navigation mit Real-time-Verkehrsinformationen, ebenso wie ein Sprachassistent und eine Smartphone-Integration via Apple CarPlay (drahtlos) und Android Auto (per Kabel). Ein Update-Abonnement für vier Jahre ist im Kaufpreis eingeschlossen. Dazu gibt es die Option Toyota Smart Connect+ mit einem noch schnelleren Prozessor und eingebautem Navigationssystem plus nützlichen Funktionen wie Fix-Radarkamera-Erfassung und Wettermeldungen.

 

MyT App

Die MyT App eröffnet den Zugang zu weiteren Informationen, wie Fahrtdaten, Hybrid-Betriebsangaben und Fahrzeugzustand sowie eine "Find my Car" Funktion und Fernaktivierung der Warnblinker. Mit dem Smart Connect Pack sind weitere Funktionen über das Smartphone verfügbar: Türen ent- und verriegeln; Fenster öffnen und schliessen; Klimaanlage steuern, um das Auto vorzuheizen oder -kühlen, sowie vorheizen von Lenkrad und Sitzen.

 

10 JAHRE TOYOTA GARANTIE

Der Toyota Corolla Cross bietet zudem ein in der Automobilbranche einmaliges Kundenversprechen für sorgenfreies Fahren: mit der neuen, gratis serviceaktivierten 10-Jahres-Garantie inklusive Zusatzpacket Assistance 24/7.

Dieses Angebot gilt nicht nur für alle Neufahrzeuge, sondern auch für alle Fahrzeuge der Toyota Modellpalette, die bereits auf Schweizer Strassen unterwegs sind (max. 10 Jahre oder 185'000km).

Nach Ablauf der Werksgarantie von 3 Jahren (bis max. 100’000 km) verlängert sich die Garantie nach jedem Service bei einem Toyota Partner automatisch bis zum nächsten Service gemäss Wartungsplan (max. bis 185’000 km innert 10 Jahren). Bei einem Serviceunterbruch wird die Garantie mit einem Monat Karenzfrist erneut aktiviert, sobald ein Service bei einem offiziellen Toyota Partner durchgeführt wird.