1. Toyota News
  2. 2021
  3. Europa-Premiere des neuen Toyota bZ4X
Ich möchte...
Ich möchte...

Europa-Premiere des neuen Toyota bZ4X

  • Toyotas erstes exklusiv entworfenes batterie-elektrisches Fahrzeug (BEV) ist bereit für Europa

  • Erstes Modell der neuen Toyota Submarke bZ – beyond Zero

  • Ein komfortabler, geräumiger und authentischer SUV, erhältlich mit einem neuartigen Allradantrieb für beste Offroad-Eigenschaften

  • Weltweit führende Batterie-Qualität und -Dauerhaftigkeit, basierend auf einem Vierteljahrhundert Erfahrung in der Fahrzeug-Elektrifizierung

  • Neuste Technologie: Toyota T-Mate Sicherheits- und Assistenzsysteme

 

Der völlig neuartige bZ4X, erstes Modell der Toyota Submarke bZ – beyond Zero – für ein Programm von emissionsfreien batterie-elektrischen Fahrzeugen, gibt sein Europa-Début und wird im Lauf des Jahres 2022 im europäischen Markt eingeführt. Der bZ4X markiert eine bedeutende Weiterentwicklung im Rahmen von Toyotas Elektrifizierungs-Technologien und bietet daneben wichtige Innovationen bei Sicherheit, Assistenzsystemen und Multimedia-Konnektivität. Er erweitert die Rolle des Autos als Transportmittel von A nach B und eröffnet neue Mobilitätsmöglichkeiten.

Die Einführung des Toyota bZ4X

Der bZ4X ist ein geräumiger, komfortabler SUV, mit einem neuen Allradantrieb, der mit je einem Elektromotor an der Vorder- und Hinterachse klassenbeste Offroad-Fahreigenschaften gewährleistet. Er ist das erste Modell, das von Grund auf als BEV konzipiert wurde, und verwendet erstmals die neue BEV-spezifische Plattform. Basierend auf dem Konzept der eTNGA (Toyota New Global Architecture), ist die Batterie unter dem Fahrzeugboden ins Chassis integriert. Das bringt mehrfache Vorteile wie einen tiefen Schwerpunkt, beste Gewichtsverteilung und eine hohe Aufbausteifheit, was Sicherheit, Komfort und Handling positiv beeinflusst.

Aussendesign

Das äussere Design präsentiert sich elegant, kraftvoll und aus einem Guss. Die Front zeigt eine Hammerkopf-artige Grundform, schlanke Scheinwerfer und stark betonte Ecken, was die kraftvolle Präsenz unterstreicht. Die Seitenansicht ist geprägt durch die niedrige, gestreckte Dachlinie, schlanke Vordersäulen und eine zu den Hinterrädern laufende Profilierung, die den tiefen Schwerpunkt erahnen lässt. Die Radhausleisten, die grossen Räder (bis zu 20 Zoll) und die massive Schwellerverkleidung sind Ausdruck des authentischen SUV-Charakters. Am Heck betont das Design ebenfalls die Ecken, verbunden mit einem über die ganze Breite laufenden Rücklicht.

Aerodynamische Elemente

Das Design beinhaltet aerodynamische Elemente, die den Luftfluss über und unter dem Fahrzeug regeln und zur Reichweite beitragen. Dazu gehören Öffnungen tief unten in den Stossfängerecken, um die Luft gleichmässig strömen zu lassen, eine komplette Unterbodenabdeckung, ein geteilter Dachspoiler und ein Lippenspoiler unter dem Heckfenster, ein Heckdiffusor und eine Heckscheibe mit exakt berechneter Neigung. Der schmale untere Frontgrill öffnet und schliesst je nach Bedarf der Batteriekühlung und trägt ebenfalls zum geringen Luftwiderstand bei.

Interieurdesign

Der lange Radstand ermöglicht eine geräumige, komfortable und offen wirkende Kabine mit der Willkommens-Ambiance eines Wohnzimmers. Die Instrumententafel ist schlank und tief angesetzt, was dem Raumgefühl und der Sicht am Steuer entgegenkommt. Das Prinzip "Hände am Lenkrad, Augen auf die Strasse" wird unterstützt durch das ganz auf den Menschen am Steuer ausgerichtete Cockpit, in dem das 7-Zoll-TFT-Informationsdisplay mit einem Blick über das Lenkrad abzulesen ist.

Klassenbeste Beinfreiheit bietet sich für alle Insassen, mit einem vollen Meter Abstand zwischen dem vorderen und dem hinteren Hüftpunkt. Der Gepäckraum hat ein Volumen von 452 Litern bei aufgestellten Rücksitzen.

Leistungen

Der bZ4X mit Frontantrieb wird durch einen 150-kW-Elektromotor angetrieben. Er leistet demnach umgerechnet 204 PS und gibt ein Drehmoment von 265 Nm ab, was eine Beschleunigung von 0-100 km/h in 8.4 sec ermöglicht; die Höchstgeschwindigkeit beträgt 160 km/h. Die Version mit Allradantrieb (mehr dazu weiter unten) beschleunigt mit 217.5 PS und 336 Nm in 7.7 sec von 0-100 km/h; die Höchstgeschwindigkeit ist die gleiche. Alle Leistungsangaben sind noch provisorisch bis zur Homologation. Das Antriebssystem bietet die Möglichkeit der "Einpedalbedienung" mit einer Verstärkung der Bremsenergie-Rückgewinnung, die das Beschleunigen und Bremsen nur mit dem Gaspedal erlaubt.

Garantierte Batteriequalität

Toyota hat mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Batterietechnologie für elektrifizierte Fahrzeuge und sichert deshalb der Lithium-Ionen-Batterie des bZ4X eine unerreichte Qualität, Dauerhaftigkeit und Zuverlässigkeit. Im Vertrauen darauf garantiert Toyota, dass die Batterie nach 10 Jahren oder einer Million km noch 70% ihrer ursprünglichen Kapazität hat, vorausgesetzt, der Besitzer bringt das Fahrzeug zu einem alljährlichen Check bei einem offiziellen Toyota-Händler. Zur Absicherung dieser Garantie hat Toyota die Batterie in der Entwicklung auf 90% Kapazität nach 10 Jahren oder 240'000 km ausgelegt.

Diese Qualität und Leistungsfähigkeit wird unterstützt durch die konstante Überwachung von Spannung, Stromfluss und Temperatur an jeder einzelnen Batteriezelle. Tritt eine abnormale Wärme auf, wird automatisch ein Alarm ausgelöst und die Systemfunktion unterbrochen. Gegen Materialschäden ist dabei vorgesorgt, und schon während der Produktion wird durch penible Sicherheitsmassnahmen verhindert, dass Fremdmaterial in die Batterie eindringt. Erstmals bei Toyota ist die Batterie wassergekühlt.

Leistung bei Kälte

Dank einem effzienten und hochwirksamen Heizungssystem bleiben Leistung und Reichweite auch bei kaltem Wetter erhalten. Der bZ4X verwendet eine Wärmepumpe, die das Fahrzeug mit Aussenluft heizt – effizienter als normale Klimaanlagen.

Die Wärme im Interieur wird durch Infrarotstrahler für Fahrer und Beifahrer verstärkt, angebracht unter der Lenksäule und der Instrumententafel, um die Beine und Füsse zu wärmen.

Reichweite

Die Batterie mit hoher Leistungsdichte hat eine Kapazität von 71.4 kWh und lässt eine Reichweite von über 450 km erwarten (nach WLTP Testparameter). Dieser Wert variiert je nach Modellversion und ist provisorisch bis zur offiziellen Homologation.

Die Batterie kann ohne Einbusse an Sicherheit oder Lebensdauer schnell aufgeladen werden: Mit einem 150-kW-Schnellladesystem (CCS2) werden 80% in ca. 30 min geladen. Ab dem vierten Quartal 2022 wird ein 11-kW-Dreiphasen-Bordladegerät erhältlich sein, das die Ladeleistung weiter erhöht.

Allradantrieb

Toyota hat in Zusammenarbeit mit Subaru ein neues, klassenbestes Allradsystem für BEVs entwickelt, basierend auf der grossen AWD-Erfahrung beider Partner. Das System verwendet separate 80-kW-Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse, und der X-MODE ermöglicht die Wahl des Fahrmodus je nach Verhältnissen, mit Einstellungen für Snow/Mud, Deep Snow/Deep Mud (unter 20 km/h) oder Grip Control für schwierigen Offroad-Einsatz (unter 10 km/h). Dank diesen klassenbesten Eigenschaften lässt sich der bZ4X beruhigt auch dort fahren, wo andere passen müssen, wie immer die Verhältnisse sind.

Steer-by-wire System

Der bZ4X ist der erste serienmässige Toyota mit einem Steer-by-wire System mit One Motion Grip; es wird in Europa zu einem späteren Zeitpunkt eingeführt. Ohne mechanische Verbindung zwischen Lenkrad und Vorderrädern richtet dieses elektronische System die Vorderräder exakt nach den Absichten des Fahrers aus. Mit seiner kompakten Bauweise ermöglicht es mehr Beinraum, mehr Spielraum für die Fahrerposition und leichteren Ein- und Ausstieg. Das traditionelle Lenkrad wird ersetzt durch die leichtere One Motion Grip-Control, mit nur 150 Grad Drehung für den vollen Radeinschlag, also ohne Übergreifen der Hände.

Durch den Wegfall der physischen Verbindung im System werden Vibrationen von den Reifen ausgefiltert, doch das gewünschte Lenk-Feedback bleibt erhalten. Das Lenkgefühl wird zusätzlich verstärkt durch die Steuerung des Lenkdrehmoments: Die Wahl eines bestimmten Fahrmodus ändert die Lenkcharakteristik im Einklang mit den Fahrbedingungen.

Ökologische Gesamtleistung

Das ökologische Profil des bZ4X ist nicht auf seinen emissionsfreien rein elektrischen Antrieb beschränkt. Toyota verwendet auch weitgehend rezykliertes Material für den Bau des Fahrzeugs und wird ein Programm zur Erneuerung, Wiederverwendung und Recycling der Batterien betreiben, um den Lebenszyklus der Komponenten und Materialien zu maximieren.

Die Reichweite des bZ4X lässt sich durch ein optionales Solardach vergrössern. Es speichert Solarenergie und generiert Strom zum Aufladen der Batterie; dies unabhängig davon, ob die Zündung eingeschaltet ist oder nicht. Toyota schätzt, dass es pro Jahr Strom für 1'800 km Fahrdistanz liefern kann.

Neue Generation T-Mate Sicherheits- und Assistenzsysteme

Der bZ4X ist mit modernsten Toyota T-Mate Systemen für aktive Sicherheit und Fahrerassistenz ausgestattet.

Die dritte Generation des Toyota Safety Sense bringt neue und verbesserte Funktionen zum Schutz gegen noch mehr Risiken mit sich. Die neusten Entwicklungen stärken seine Fähigkeiten als Partner des Fahrers, mit weiterer Annäherung an das ultimative Mobilitätsziel "null Todesfälle und Verletzungen im Verkehr".

Dank Verbesserungen der Frontkameras und des Radars und den Radaren vorn seitlich ist die Erfassungsdistanz vergrössert worden und das System kann in noch mehr Situationen mögliche Gefahren erkennen:

Das Pre-Collision System kann entgegenkommende Fahrzeuge, auch Motorräder, erkennen

Der Abbiegeassistent kann nahenden Verkehr auf zwei Spuren erkennen statt nur auf einer, und ebenso von der Seite nahenden Verkehr

Der Notlenkassistent bremst etwas ab, um das Fahrzeug wenn möglich in der Spur zu halten, wenn der Fahrer einem Hindernis auszuweichen versucht, sei es ein Fussgänger, ein Radfahrer oder ein parkiertes Fahrzeug

Der vordere Querverkehrswarner warnt vor Fahrzeugen, die sich von jeder Seite an einer Kreuzung nähern, und der neue Safe Exit Assistent kann beim Öffnen einer Tür oder beim Aussteigen die Kollision mit von hinten nahenden Fahrzeugen vermeiden.

Dazu kommt ein neues Advanced Park mit vier Panoramasicht-Monitoren und 12 Ultraschall-Sensoren rund um das Auto; damit geschieht das Ein- und Ausparken vollautomatisch, ohne dass jemand am Steuer sitzen muss.

Multimedia-System

Der bZ4X verwendet Toyotas neuste, leistungsfähigere Multimedia-Plattform mit intuitiv bedienbarem 12-Zoll-Touchscreen und Zugang zu cloudbasierter Navigation sowie aktuellster Verkehrs- und Parkplatz-Information.  Dazu kommen BEV-spezifische Angaben wie Reichweite, Support- und Lade-Informationen.

Der Fahrer kann per Sicht, Berührung oder Sprache mit dem Fahrzeug interagieren. Die erweiterte Spracherkennung bietet die Option eines Assistenten, der diverse Fahrzeugfunktionen aktivieren kann, zum Beispiel Klimaeinstellung, Fenster öffnen oder schliessen, aber auch Multimedia-Services wie Audio und Navigation. Over-the-air Updates liefern auf bequemste Weise stets die neuste Software und die neusten Services.