1. Electrified
  2. Fuel Cell Electric
Ich möchte...
Ich möchte...

Wassserstoff-elektrisch entdecken

WESHALB Wasserstoff-ELEKTRISCH?

Unsere technisch führenden Wasserstoff-Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge haben das Potenzial, unsere Mobilität zu revolutionieren. Alles, was sie ausstossen, ist Wasser – und saubere Luft. Denn das Brennstoffzellen-System verbraucht die zugeführte Luft nicht, sondern reinigt sie sogar! Lehnen Sie sich zurück und geniessen Sie die dynamische, saubere Fahrt.

Tanken in fünf Minuten

Die Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie von Toyota erzeugt Strom durch eine chemische Reaktion von Wasserstoff und Sauerstoff in einem Brennstoffzellen-Stack. Das Betanken an einer Wasserstoff-Zapfsäule dauert weniger als fünf Minuten. So sind Sie gleich wieder auf der Strasse und geniessen Ihre Reise.

Unglaubliche Reichweite

Die innovativen Toyota Wasserstoff-Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge sind auf grossartige Fahrerlebnisse ausgerichtet. Unsere neueste Generation von Wasserstoff-Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen, wie z.B. der Toyota Mirai, verschafft Ihnen mit einer Tankfüllung bis zu 650 km unvergleichliches Fahrvergnügen.

Beim Fahren die Umgebungsluft reinigen

Emissionsfrei elektrisch fahren: Bei der revolutionären Brennstoffzellen-Technologie von Toyota werden nur ein paar Wassertropfen ausgestossen. Elektrofahrzeuge mit Wasserstoff-Brennstoffzellen haben das Potenzial, die Mobilität zu revolutionieren – und die Belastung unseres Planeten wirksam zu reduzieren.

Wie funktioniert es?

Wasserstoff ist die Energiequelle der Zukunft. In den letzten zehn Jahren hat er sich als ernstzunehmender Antrieb für Fahrzeuge etabliert, der dazu beiträgt, unseren Planeten für die kommenden Generationen zu bewahren. Die Animation zeigt Ihnen, wie es funktioniert.

Ein Klick – und Sie erfahren mehr über die Technologie der Wasserstoff-Brennstoffzellen

DIE WELT VORWÄRTSBRINGEN

Seit wir 2014 das erste Wasserstoff-Fahrzeug auf den Markt brachten, fahren immer mehr Autos mit Brennstoffzellen-Technologie, die nichts als Wasserdampf emittieren. Mit dieser Art der sauberen Mobilität verwirklichen wir schon heute unsere Vision des «Beyond Zero».
Mehr erfahren

Faszinierendes Fahren. Bis 650 km pro Tankfüllung.

Mit der revolutionären Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie fahren Sie emissionsfrei mit einer Reichweite von bis zu 650 km. Geniessen Sie Ihre sorgenfreie Reise.

Toyota Wasserstoff-Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge bieten raffinierten Fahrspass, höchsten Komfort und reaktionsschnelle Agilität. Jede Reise bringt neue Inspiration, Begeisterung und Freude am Fahren.

 

MEHR ÜBER WASSERSTOFF

Zum ersten Mal wurde Wasserstoff als Raketentreibstoff eingesetzt. Heute treibt er bei Toyota die neueste Generation elektrisch betriebener Fahrzeuge an. In modernen Wasserstoff-Brennstoffzellen entsteht Elektrizität durch eine chemische Reaktion; die Autos fahren mit umweltfreundlich erzeugtem Strom – mit beeindruckender Leistung und hervorragender Effizienz.
Mehr erfahren

FAQs

Alles, was Sie über Toyota Wasserstoff-Fahrzeuge und die Unterschiede zu anderen Fahrzeugen wissen möchten.

Die Elektrizität für normale Elektrofahrzeuge kommt aus einer Batterie, die regelmässig aufgeladen werden muss. Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge wie der Toyota Mirai erzeugen ihren eigenen Strom durch eine chemische Reaktion im Brennstoffzellen-Stack. Der Mirai wird wie ein Benzinfahrzeug an einer Zapfsäule in wenigen Minuten mit Wasserstoff betankt. Er bietet beeindruckende Fahrleistungen und bequemen Langstreckenkomfort. Seine einzige Emission ist Wasser.

Die Reichweite der neuesten Generation von Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen ist grösser als die der meisten elektrifizierten Fahrzeuge. Der neue Toyota Mirai z.B. kommt mit einer einzigen Wasserstoff-Tankfüllung emissionsfrei bis 650 km* weit.

Die Wasserstofftanks sind in weniger als fünf Minuten gefüllt. Das bedeutet: Mit Wasserstoff geniessen Sie auf eine konkurrenzlose Kombination aus hoher Leistung und emissionsfreier Langstreckenfahrt.

* Reichweite nach WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure)-Prüfzyklus. Individuelle Fahrweise, Geschwindigkeit, Aussentemperatur, Topografie und Nutzung elektrischer Verbraucher haben Einfluss auf die tatsächliche Reichweite.

Wasserstoffbetriebene Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge müssen nicht wie batterieelektrische Fahrzeuge aufgeladen werden. Sie werden mit Wasserstoff betankt, ähnlich wie ein herkömmliches Benzin- oder Dieselfahrzeug. Das Volltanken dauert genau gleich lang, zwischen 3 und 5 Minuten.
Die Kraftstoff-, Versicherungs- und Unterhaltskosten von Autos mit Wasserstoff-Brennstoffzellen sind mit denen herkömmlicher Benzin- oder Dieselfahrzeuge vergleichbar. Da Fahrzeuge wie der Toyota Mirai zu 100 % emissionsfrei fahren, kommen sie in den Genuss zahlreicher staatlicher Anreize, z.B. Firmenwagen- und Steuerermässigungen oder freie Mobilität in Umweltzonen. Die Wartungskosten sind tiefer; auch der Wasserstoffkraftstoff dürfte in Zukunft günstiger werden. So hilft ein Wasserstoffauto Geld zu sparen.

Ein Wasserstoffauto ist genauso langlebig wie ein herkömmliches Benzin- oder Dieselfahrzeug. Der Brennstoffzellen-Stack des Toyota Mirai ist auf die ganze Lebensdauer des Fahrzeugs ausgelegt und bietet die gleiche Qualität, Haltbarkeit und Zuverlässigkeit wie alle anderen Komponenten von Toyota.

Sie erhalten eine beruhigende Garantie von 100’000 km. Das Rücknahmesystem von Toyota stellt sicher, dass die Wasserstoff-Brennstoffzellen am Ende ihrer Lebensdauer in anderen Anwendungen eingesetzt oder sicher und verantwortungsvoll entsorgt werden.

Brennstoffzellen-Elektroautos sind so sicher wie konventionelle Fahrzeuge. Toyota hat Wasserstoffautos über viele Jahre unter extremen Umweltbedingungen und Temperaturen auf ihre Sicherheit getestet. So sind die mehrschichtigen Wasserstofftanks des Toyota Mirai so stabil, dass sie sogar einer aus nächster Nähe abgeschossenen Kugel standhalten. Das ist echte Sicherheit.

Wasserstoff ist sauber, sicher und überall in grosser Menge vorhanden: Er macht 70 % der Materie im Universum aus. Der Umgang damit ist sogar sicherer als mit Benzin oder Diesel.