Toyota C-HR «Car of the Year 2017» Wahl

Crossover ist einer von sieben Finalisten

Der neue Toyota C-HR ist einer der Finalisten bei Europas «Car of the Year 2017»: Das kompakte Crossover-Modell steht als eines von nur sieben Fahrzeugen auf der sogenannten Shortlist, aus der das beste Auto Europas ermittelt wird. Der Gewinner der prestigeträchtigen Auszeichnung wird am 6. März 2017 auf dem Genfer Automobilsalon bekanntgegeben.

Der Toyota C-HR ist ein Crossover in Reinform. Eine coupé-artig, zum Heck hin abfallende Dachlinie trifft auf die hohe Bodenfreiheit und Robustheit eines SUV. Vier Ausstattungslinien und ein hoher Serienumfang liefern ein Fahrzeug ganz nach dem Geschmack des Käufers. Daneben ist das neue Toyota Juwel mit einem 116 PS (85 kW) starken 1,2-Liter-Benziner, der wahlweise mit Allradantrieb erhältlich ist, sowie dem markentypischen Hybridantrieb mit 122 PS (90 kW) erhältlich – Ein Fahr-zeug also, das perfekt auf die Bedürfnisse der Schweizer Kundschaft abgestimmt ist.

Die Wahl zum «Auto des Jahres» findet bereits seit 1964 alljährlich statt und gehört zu den renom-miertesten und ältesten Preisen der Automobilbranche. Motorjournalisten und somit ausgewiesene Experten ihres Fachs küren aus den Neuerscheinungen des Jahres das beste Fahrzeug. Diesmal wählte die 58-köpfige Jury aus mehr als 30 Neuheiten. Die sieben Finalisten werden nun auf einer Teststrecke nahe Paris intensiv auf Herz und Nieren geprüft, um Kriterien wie Innovation, Komfort, Qualität und Sicherheit, Design sowie Fahreigenschaften beurteilen zu können.

Erfahren Sie mehr über Toyota

Alles anzeigen (5)
Unser E-Datenschutz

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihnen einen besseren Service zu bieten.  Wenn Sie damit zufrieden sind, können Sie die Website weiterhin wie gewohnt benutzen oder finden Sie hier heraus wie man Cookies verwaltet.