TOYOTA PARA TECH
Zusammen mit Ingenieuren von Toyota hat die mehrfache Goldmedaillen-Gewinnerin Andrea Eskau die Grenzen des Radsports weiter gesteckt.
WIR STELLEN VOR
Andrea Eskau
Andrea Eskau hat vier paralympische Gold- und eine Silbermedaille im Handbike gewonnen, dazu viermal Gold, viermal Silber und zweimal Broze in den Winter-Paralympics. Zusammen mit Toyota möchte sie noch mehr möglich machen.
Para Tech Power
Der Ingenieur Roger Kirschner wurde mit gelähmter linker Körperhälfte geboren. Beide Eltern waren Renn-Profis, und er wollte mit ihrem rasantem Lebensstil Schritt halten. Andrea Eskau erlitt bei einem Fahrradunfall Verletzungen an der Wirbelsäule. Auch sie wollte nicht auf Tempo verzichten und entschied sich dazu, an den Paralympischen Spielen teilzunehmen.

Selbst nach vier paralympischen Goldmedaillen im Sommer und vier weiteren im Winter war sie entschlossen, noch schneller zu werden. Roger und Andrea entwickelten zusammen mit einem Ingenieursteam von Toyota ihr Handbike weiter. Ihr neues Gerät ist 30 Prozent leichter und so optimiert, dass sie damit Höchstleistungen realisieren kann.
Ich schaute mir das Handbike an und spürte sofort: Es braucht ein neues Konzept mit mehr Steifigkeit und weniger Gewicht. Das Spannende daran: Ich spreche gleichzeitig mit der Pilotin und dem Rennfahrzeug. Denn sie selbst ist der Motor.
Roger Kirschner
Ingenieur
/

Mobilitäts-Technologie
Das Ingenieursteam von Toyota nutzte Technologien von TOYOTA GAZOO Racing, um für Andrea ein Handbike zu entwickeln, das leichter und steifer ist als alle, die sie bisher gefahren hat.

Den Athleten verpflichtet
Toyota und Andrea haben in den letzten sieben Jahren bei vielen Projekten zusammengearbeitet, z.B. ihrem massgefertigten Skischlitten. So können wir unseren Athleten die Werkzeuge in die Hand geben, die sie brauchen, um die Kraft der Bewegung zu spüren.


Olympische & Paralympische Spiele
Als weltweiter offizieller Mobilitätspartner des Internationalen Olympischen und Paralympischen Komitees setzt sich Toyota dafür ein, durch die Kraft der Bewegung menschliche Potenziale freizusetzen: Wir helfen olympischen wie paralympischen Hoffnungsträgern, ihre Ziele zu erreichen, indem wir den Zugang erleichtern, die Sichtbarkeit erhöhen und die Technologie verbessern. Durch Partnerschaften möchte Toyota weltweit Menschen ermutigen, die ersten Schritte zur Verwirklichung ihrer Träume zu wagen, unabhängig von Geschlecht, Alter, Nationalität oder Behinderung. Denn bei Toyota glauben wir, dass alles möglich ist, wenn man sich frei bewegen kann.

/

TOYOTA GAZOO Racing
Das Engagement von Toyota im Motorsport hat eine besondere Mission: die Feinarbeit an unseren Autos und an den Fähigkeiten der Menschen, die sie herstellen – so die Philosophie von Toyota seit der Zeit des Gründers Kiichiro Toyoda. Die extremen Bedingungen des Motorsports bringen das volle Potenzial der Fahrzeuge zu Tage, ein Potenzial, das im täglichen Betrieb unsichtbar bleibt. Der Motorsport ermöglicht es uns, die äussersten Grenzen eines Fahrzeugs auszutesten und sie noch weiter zu verschieben, damit wir immer bessere Fahrzeuge bauen können.